Am 1. Juli 2021 trat eine neue Fassung der VIAC Schieds- und Mediationsordnung in Kraft („Wiener Regeln und Wiener Mediationsregeln 2021“ – kurz „WR“ und „WMR“). Sie ist für alle Verfahren anwendbar, die nach dem 30. Juni 2021 eingeleitet wurden bzw. noch eingeleitet werden.

Auslöser für die Überarbeitung der Wiener Regeln war die Erarbeitung neuer Schieds- und Mediationsregeln für Investititionsverfahren, die ebenfalls am 1.7.2021 in Kraft treten. Dies wurde zum Anlass genommen, auch die bestehenden Regeln für Handelsstreitigkeiten an neue Bedürfnisse und Entwcklungen des Marktes anzupassen sowie ein neues Geschäftsfeld, nämlich die Administration von Schiedsverfahren für erbrechtliche Streitigkeiten mit speziellen Regeln nach dem neuen Anhang 6, zu eröffnen.

Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern des VIAC Präsidiums, des Sekretariats sowie des Nationalen und Internationalen Beirats und anderen wichtigen Stakeholdern, hat diese Änderungen erarbeitet (Claudia Annacker, Alice Fremuth-Wolf, Günther Horvath, Elisabeth Kahler, Johanna Kathan-Spath, Stephan Karall, Werner Jahnel, Christian Koller, Paul Oberhammer, Patrizia Netal, Michael Nueber, Nikolaus Pitkowitz, Dietmar Prager, Lucia Raimanova, Stefan Riegler, Martin Schauer, Franz Schwarz, Irene Welser, Elke Willi, Brigitta Zöchling-Jud).

Eine Übersicht über die wesentlichen Änderungen der Schiedsordnung und der Mediationsordnung finden Sie hier:

Weiterlesen...

Lesen Sie dazu den Kluwer Arbitration Blog Beitrag "VIAC Rules Revision 2021 Part I: Revised Vienna Rules Enter into Force on 1 July 2021" von Alice Fremuth-Wolf und Johanna Kathan-Spath.  


Sie können unsere Regeln hier downloaden:

Schieds- und Mediationsordnung 2021 Deutsch - Online Version
Schieds- und Mediationsordnung 2021 Deutsch

Schieds- und Mediationsordnung 2021 Englisch - Online Version
Schieds- und Mediationsordnung 2021 Englisch

 

Sprachversionen:

Schieds- und Mediationsordnung 2021 Russisch

Frühere Fassungen